Willkommen in der Villa Diana!
Villa Diana ist ein kleines Familienhotel, gelegen in einer ruhigen Straße im neuen Teil von Sozopol, nur 50m vom Zentralstrand und 200m vom Strand Harmani entfernt. Das Hotel ist umgeben von viel Grün, Blumen und einem azurblauen Pool.

Villa Diana bietet Apartments, Doppelzimmer, Zimmer(2+1) und ein Studio alle ausgestattet mit:
Kabelfernsehen
Kühlschrank
Bad
Bad
Klimaanlage
Kostenlosem Internet (WLAN)
Doppelzimmer
Villa Diana verfügt über Doppelzimmer, die sich im Dachgeschoss befinden. Jedes Zimmer wird durch eine eigene Atmosphäre und schöne Aussicht auf den Garten und das Pool geprägt. Weitere Annehmlichkeiten sind: Kabel-TV, Balkon, Mini-Kühlschrank und Klimaanlage. Im gleichen Stockwerk befindet sich eine kleine Küche.

Für Familien (2+1), bietet Villa Diana auch geräumige Zimmer ausgestattet mit Doppelbett, Zustellbett, Bad mit Dusche und separater Garderobe.
  • Doppelzimmer 1
  • Doppelzimmer 2
  • Doppelzimmer 3
  • Zimmer 2+1
  • Zimmer 2+1
  • Zimmer 2+1
Studio
Das Studio ist geeignet für zwei Personen oder eine Familie mit kleinen Kindern. Es besteht aus einem Schlafzimmer, Sofas mit einem Tisch, Terrasse. Weitere Annehmlichkeiten sind: Kabel-TV, Mini-Kühlschrank, Klimaanlage.
  • Sudio
  • Sudio
  • Sudio
Appartements
Für Ihren Komfort und Traumurlaub bietet Villa Diana 3 Appartements.

Das erste Suite Appartement (Junior) besteht aus zwei Zimmern mit Gemeinschaftsbad. Die Wohnung ist für Familien mit Kindern oder Freunden geeignet.

Wenn Sie mehr Platz und Komfort wollen, dann sind Apartments 2 und 3 für Sie.
Appartement 2 besteht aus einem großen Zimmer (Doppelbett), Wohnzimmer, Küche und zwei Balkone.
Das Schlafzimmer ist durch eine Tür vom Wohnzimmer getrennt und somit bietet ein Ruhebereich mit Sofas an. Weitere Annehmlichkeiten sind : Kabel-TV, Mini-Kühlschrank und Klimaanlage.

Appartement 3 bietet ein geräumiges Wohnzimmer mit Kamin, Schlafzimmer und Küche. Die Wohnung befindet sich im Erdgeschoss mit Zugang zum Garten und Pool. Weitere Annehmlichkeiten sind : Kabel-TV , Kühlschrank, Klimaanlage.
  • Appartment 1
  • Appartment 1
  • Appartment 2
  • Appartment 2
  • Appartment 2
  • Appartment 3
  • Appartment 3
  • Appartment 3
Sehenswürdigkeiten
Sozopol ist eine der ältesten Städte an der bulgarischen Schwarzmeerküste und eine der beliebtesten Kurstädte des Landes. Die herrliche Altstadt, wo Kultur, Antike und romantische Atmosphäre beherrschen, zieht zahlreiche Touristen aus allen Teilen der Welt. Interessante Touristenobjekte sind das Archäologische Museum und die städtische Kunstgalerie. Weitere Sehenswürdigkeiten sind die Kirchen “Heiliger Sosim” und “Heilige Mutter Gottes”. Das Archäologische Museum beherbergt ein Zentrum für Unterwasser-Archäologie, mit dem die Geschichte der Stadt erforscht wird. Die Sammlung des Museums umfasst zahlreiche Exponate aus der Zeit vom 5. Jahrtausend v. Chr. bis zum 17. Jahrhundert n. Chr. Ein weiterer Schwerpunkt der Sammlung ist die christliche Kunst des 17. -19. Jahrhunderts.
Die Insel Heiliger Iwan ist die größere zweier bulgarischen Schwarzmeerinseln, die 920 Meter nördlich von Sozopol entfernt ist. Die Insel besitzt eine herrliche Landschaft, verschiedene geschützte Vogelarten und architektonische sowie historische Denkmäler. Heute ist die Insel Teil eines Naturschutzgebietes, in dem über 70 bedrohten Vogelarten nisten. Auf „Heiliger Iwan“ befinden sich Reliquien von Johannes dem Täufer, die im 4. Jahrhundert n. Chr. von Konstantinopel nach Sosopol gelangt seien. In der Urne wurden ein Zahn, sowie Teile eines Hand- und eines Kieferknochens entdeckt. Sie werden in der Kirche Heiliger Georgi in Sosopol aufbewahrt.
Auf dem Gipfel Bakarlaka befand sich das Hauptbollwerk der Wehranlagen von Apollonia. In der Umgebung sind thrakische Festungen zu sehen, die im 13. und 12. Jahrhundert v. Chr. gebaut wurden. Es gibt auch thrakische Gräber und in den Gebieten "Harman" und "Budjaka" sind antike Nekropole des antiken Apollonia Pontica zu finden.
Südlich von Sozopol, an der Mündung des gleichnamigen Flusses, befindet sich das Ropotamo-Reservat. Hier kann man Bootsfahrten unternehmen und interessante Vogel-und Pflanzenarten beobachten. Die mittelalterliche Sozopol ist von einer Mauer aus der Regierungszeit des Kaisers Anastasius, der im Jahr 511 gelebt hat, umgegeben. Von dieser Mauer sind beträchtliche Fragmente in der Stadt noch zu sehen.
Die Kirche "Heilige Mutter Gottes" stammt aus dem 15. Jahrhundert und wurde als ein Kulturdenkmal unter den UNESCO-Schutz gestellt. Die Stadt hat zwei funktionierende Kirchen: "Heilliger Georgi", die aus dem 19. Jahrhundert stammt, und "Heilliger Zosim ", im Jahre 1857 erbaut.
Ueber Sozopol
Die Geschichte Sozopols ist seit 2600 Jahren bekannt, als kleinasiatische Griechen aus der Stadt Milet die Dardanellen und den Bosporus überquerten und das Schwarze Meer befuhren, um die reichen, an der Küste gelegenen Kulturstädte zu kolonisieren. Die Mileten eroberten Achtopol, Sozopol, Pomorie und kamen im Westen bis nach Varna. Nach der Einnahme der friedlichen trakischen Siedlungen gaben sie ihnen griechische Namen und betrieben die Gräzisierung. („Griechisierung“) der Bevölkerung. So erhielt das heutige Sozopol den Namen Apolonia zu Ehren des Gotts Apollo. Der vorherige Name ist nicht bekannt, aber Ausgrabungen zeigen Überreste monumentaler Bauten, errichtet lange vor dem Überfall der Griechen.
Es ist bekannt, dass die Siedlung ein reiches kulturelles Zentrum der Thraker war, die hier Fischfang, Landwirtschaft und Weinbau, sowie Bergbau speziell zur Kupfergewinnung betrieben.
Ein signifikanter Beweis dafür ist die Kupferstatue von 15 Metern Höhe zu Ehren des Gottes Apollon, dass die Mileten nach ihrer Ankunft errichteten. Da es nicht möglich war, das Kupfer aus Milet nach Apolonia zu transportieren, stammte dieses wohl aus der heute so genannten Rosen-Mine.
Nach einiger Zeit wurde Apolonia in Sozopol umbenannt, was "Stadt der Rettung" bedeutet, da der Ort seit langem ein Zufluchtsort vieler Seeleute war, die hier bei stürmischem Wetter landeten.
Sozopol ist berühmt für seine außergewöhnliche Architektur. Es ist die Stadt der Künstler, Dichter und Verliebten.
Es gibt die schönen Strände: Slatna Ribka (Goldfisch), den Zentral-und den Harmani Strand, die wunderschöne Paradies Bucht, und weitere fantastische Buchten südlich von Sozopol. Noch weiter südlich liegen die Strände Kavatsite, Veselite, Düni, Arkutino, Perla und der wunderschöne Fluss Ropotamo mit seinen göttlichen Wasserlilien.
Die Stadt lebt heute von der Fischerei, vom Erzbergbau und in den letzten Jahrzehnten vom Tourismus, der das Gesicht der Stadt verändert hat. Die Touristen kommen aus der ganzen Welt in eine wunderschöne Stadt, eine Stadt mit vielen Geschichten...
Preise
Zimmertyp Vorsaison
15.05 - 15.06
16.09 – 30.09
Mittelsaison
16.06 -15.07
01.09 – 15.09
Hochsaison
16.07 – 31.08
Doppelzimmer 40 lv. 55 lv. 65 lv.
Zimmer(2 + 1) 45 lv. 60 lv. 70 lv.
Studio 55 lv. 70 lv. 80 lv.
Apartment 90 lv. 110 lv. 130 lv.
Der Wechselkurs 1EUR = 1,95lv
Check-in:14:00h; Check-out:12:00h
Alle Preise enthalten MwSt., touristische Abgaben sowie die Nutzung von Pool und WLAN
Im Falle einer Reservierung werden 30% der Gesamtsumme als Anzahlung sofort fällig. Die Überweisungskosten sind vom Gast zu tragen. Kinder unter 5 Jahren sind kostenfrei.
Kontakt
Finden Sie uns:
schreiben Sie uns

Adresse: Bulgarien, Sozopol, ulitsa Kap.Petko Voivoda 22; Tel: +35988 7703656

Überweisungen BGN: Allianz Bank Bulgaria IBAN: BG41BUIN95614000070930
BIC: BUINBGSF

Überweisungen EUR: Bulgarian-American Credit Bank, Sofia Bulgaria; IBAN: BG38BGUS91601402410500
SWIFT CODE: BGUSBGSF

Transport

Von Burgas nach Sozopol gibt es eine regelmäßigen Busverbindung alle 30 min. vom Busbahnhof "Avtogara Jug" in Burgas. Die Fahrt dauert etwa 40 Minuten.
Für unsere Gäste aus dem Ausland bietet die "Villa Diana" einen Transferservice vom Flughafen Burgas.
Für weitere Informationen, kontaktieren Sie uns.
Anfrageformular
Vielen Dank für die Anfrage! Wir werden uns bald bei ihnen melden!